2019 03 12 Corona Hinweis

Absage aller KSB-Veranstaltungen bis 31.08.2020 (02.04.2020)
Nachdem bereits am 13.03.2020 alle KSB-Veranstaltungen bis zum 19.04.2020 abgesagt wurden, folgt nun eine weitreichende Verlängerung. Mit Beschluss des Präsidiums vom 01.04.2020 sind alle Veranstaltungen unter der Regie des KreisSportBundes Saalekreis bis einschließlich 31.08.2020 abgesagt. Dieser Schritt war unumgänglich, da die notwendigen langfristigen Planungen, insbesondere der Großveranstaltungen im Juni, mit zu vielen Risiken verbunden sind. Eine Übersicht der Veranstaltungen 2020 mit dem jeweiligen Status ist HIER (aktualisiert: 03.04.2020) zu finden.

Corona-Soforthilfe auch für Sportvereine möglich (31.03.2020)
Seit 30. März bis zum 31. Mai 2020 können Soloselbstständige und Mittelständler in Sachsen-Anhalt die sogenannte Corona-Soforthilfe beantragen. Das Land Sachsen-Anhalt stellt dafür 150 Millionen Euro zur Verfügung. Nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums sind auch Sportvereine mit einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb antragsberechtigt. So können beispielsweise Sportvereine, die eine Sportgaststätte betreiben, im Zusammenhang mit dem Betrieb der Gaststätte durchaus Anträge auf Corona-Soforthilfe stellen. Weiterlesen

Erleichterungen im Vereins- und Insolvenzrecht beschlossen (26.03.2020)
Der Bundestag hat am 25. März 2020 das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ beschlossen. Darin sind auch Erleichterungen in Bezug auf die Insolvenzhaftung für Vereine und Erleichterungen für die Durchführung von Mitgliederversammlungen enthalten. Weiterlesen

DOSB informiert zu Lizenzverlängerungen (26.03.2020)
Das Corona-Virus hält den Sport in allen Bereichen alle in Atem. So auch in Fragen rund um die Ausstellung und Verlängerung von Lizenzen für Trainerinnen und Trainer, Übungsleiterinnen und Übungsleiter sowie das Vereinsmanagement. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat dafür jetzt eine Lösung. Weiterlesen

LSB-Fragebogen zur Corona-Hilfe an Vereine (24.03.2020)
Die drastischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus werden auch und gerade bei den kleinen Sportvereinen gravierende wirtschaftliche Folgen haben. Der LSB Sachsen-Anhalt hat gestern allen seinen Mitgliedsvereinen, allen Landesfachverbände sowie den Kreis- und Stadtsportbünden per Mail einen Fragebogen zur ersten Erfassung/Schätzung der finanziellen Auswirkungen auf die laufende Vereins- und Verbandsarbeit zugesandt. Weiterlesen

Corona-Virus im Sport: Fragen und Anworten (19.03.2020)
Die Ausbreitung des Corona-Virus hat drastische Auswirkungen auch auf den Sport und das Sporttreiben in Deutschland. Nahezu alle Sportvereine und -verbände in Sachsen-Anhalt sind von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virusinfektion direkt betroffen. Der LSB Sachsen-Anhalt hat in Zusammenarbeit mit anderen Landesportbünden erste Antworten auf die brennendsten Fragen zusammengestellt.
FAQ´s zum Umgang mit den Auswirkungen der Corona-Virusinfektion im Sport

Sportbetrieb in Sachsen-Anhalt wird komplett eingestellt (18.03.2020)
Der LSB Sachsen-Anhalt fordert seine Mitgliedsvereine und -verbände auf, jeglichen Trainings- und Wettkampfbetrieb bis auf weiteres komplett einzustellen.
Bei der Forderung bezieht man sich auf die Vereinbarung zwischen Bundesregierung und den Regierungschefs der Bundesländer vom 16.03.2020, in der der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen untersagt wird und Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen verboten werden sowie auf die Landesverordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Sachsen-Anhalt vom 17.03.2020.

Absage von KSB-Veranstaltungen (17.03.2020)
Die momentane Situation hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 ist mit einer sehr großen Dynamik behaftet. Die in den letzten Tagen ergangenen Verordnungen von maßgeblichen Stellen auf Bundes-, Landes-, Kreis- und Stadtebene verändern die Rahmenbedingungen erheblich. Gleichwohl sind auch wir in der Verantwortung alle notwendigen Maßnahmen konsequent umzusetzen.
Somit sagen wir alle geplanten Veranstaltungen unter unserer Regie bis einschließlich 19.04.2020 ab! Über Ersatztermine werden wir zu gegebener Zeit informieren.
Unsere Geschäftsstelle bleibt weiterhin besetzt. Allerdings bitten wir von Besuchen abzusehen! Alle Mitarbeiter sind unter den bekannten Kontaktmöglichkeiten (Telefon, E-Mail) zu erreichen!

Coronavirus - Informationen für Vereine (12.03.2020)
Der Coronavirus SARS-CoV-2 ist inzwischen auch im Saalekreis angekommen. Dessen Ausbreitung hat auch Auswirkungen auf unsere Sportstrukturen und wirft bei unseren Sportvereinen viele Fragen auf. Zahlreiche Vereine und Verbände sind direkt von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virusinfektion betroffen.
Präsidium und Geschäftsstelle des KSB stehen im ständigen Austausch mit den zuständigen Stellen der Kreisverwaltung und der übergeordneten Verbände. Dabei genießt die Sorge um den Gesundheitszustand unserer 27.300 Sporttreibenden absolute Priorität. Somit bitten wir um Beachtung folgender Empfehlungen!

Aktuelle Informationen der Kreisverwaltung
Aktuelle Informationen des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt
Informationen des Deutschen Olympischen Sportbundes
Informationen Landesportal Sachsen-Anhalt

 

2020 03 08 AuFB Basis1Nach zwei Lehrgangswochenenden endete das erste Basismodul des Jahres am gestrigen Sonntag, den 08.03.2020 in Merseburg. Insgesamt 27 Teilnehmer*innen (12 Damen und 15 Herren im Alter von 16 bis 73 Jahren aus 15 Vereinen und vier Kreisen) setzten durch ihre Teilnahme am Lehrgang die ersten Bausteine für ihre Übungsleiter/in-C-, Trainer/in-C- Ausbildung. In den Räumen des Merseburger Domgymnasiums wurden die laut Bildungskonzeption des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt geforderten 45 Lerneinheiten (a´45 min) durchgeführt und damit allen Anwesenden Einblicke in die Vereinsarbeit bzw. Trainingsgestaltung gewährt. Das ausgehändigte Teilnehmerzertifikat berechtigt nun zur Fortsetzung der Lizenzausbildung im KSB/SSB oder in den Landesfachverbänden innerhalb der nächsten zwei Jahre.
Für all diejenigen, welche sich dazu entschieden haben ihre Lizenzausbildung im KreisSportBund Saalekreis fortzuführen, geht es Ende März mit dem sportartübergreifenden Lehrgangsmodul weiter. Aufbauend auf den vorhandenen Qualifikationen und Erfahrungen der Teilnehmenden
wird durch die Ausbildung eine Weiterentwicklung der verschiedensten Kompetenzen in zwei Schwerpunkten (Kinder/Jugendliche bzw. Erwachsene/Ältere) angestrebt. Aufgrund der hohen Nachfrage sind für diesen Lehrgang keine freien Plätze mehr verfügbar. Die Online-Anmeldung ist bereits geschlossen. Weitere Anmeldungen sind nur auf Anfrage möglich.
Wie bereits im letzten Jahr bekommen auch alle anderen Interessenten, welche am Basislehrgang Nr. 1 nicht teilnehmen konnten, 2020 eine weitere Chance ihre Übungsleiter- Ausbildung zu beginnen. Im November startet ein zweites Basismodul voraussichtlich in Wettin-Löbejün. Dessen Termine und die Anmeldung sind auf der Homepage unter Bildung veröffentlicht.
In der Regel können im Rahmen des Aufbaulehrgangs (27.-29.03. oder 17.-19.04.) alle Lizenzinhaber Stunden zur Verlängerung besuchen. Angesichts der hohen Teilnehmerzahl in dem jetzigen Modul bitten wir jedoch davon abzusehen. Zur Fortbildung bietet der KSB Saalekreis andere interessante Lehrgänge in Merseburg an:
28.03.2020 Familiensport in Kooperation mit dem LandesSportBund Sa-An (8 LE)
09.05.2020 Gesundheitssport in Kooperation mit dem Landesturnverband (6 LE)
19.06.2020 Sportabzeichentag (4 LE)
18./19.09.2020 Frauensportaktionstag (2-6 LE)
27./28.11.2020 Fortbildung sportartübergreifender Breitensport (15 LE)
Nähere Informationen zu Aus- und Fortbildungen sind auf der Homepage unter Bildung zu finden.
Im KSB-Sportberatungsbüro steht Kristin Rumi unter Tel. 03461 2494365 für Fragen zur Verfügung.

absageNach sorgfältiger Situationsanalyse hat sich das Präsidium des KreisSportBundes Saalekreis in seiner Sitzung am 05.03.2020 entschieden, den 13. Ball des Sports am 13.03.2020 sowie die 25. Nachwuchssportlerehrung am 22.03.2020 abzusagen. Diese Entscheidung ist auf die zunehmende Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) zurückzuführen.
Die offizielle Mitteilung des Präsidiums finden Sie HIER.

 

 

 

 

 

2020 02 01 Sportlerwahl vbBis zum 26.02.2020 suchen wir in Kooperation mit der Mitteldeutschen Zeitung die Sportler des Jahres 2019. Traditionell wurden aus einer Vielzahl von Vorschlägen 36 Einzelsportler*innen und Mannschaften für die MZ-Sportlerwahl nominiert, jeweils sechs Vorschläge in den sechs Kategorien.
Im Vorfeld waren die Sportvereine des Saalekreises aufgerufen ihre erfolgreichen Sportler zu melden.
Insgesamt wurden 392 Sportlerinnen und Sportler aus 42 Vereinen des Saalekreises gemeldet, die im Jahr 2019 mindestens Landesmeister oder in höheren Spielklassen vertreten waren. Bei den Erwachsenen sind das 229 Sportlerinnen und Sportler, im Kinder- und Jugendbereich 163. Die meisten zu Ehrenden stellen der Turn- und Sportverein Leuna (57) und der MSV Buna Schkopau (56). Es sind 31 Sportarten vertreten, Volleyball 47 (aus 3 Vereinen), Leichtathletik 46 (aus 5 Vereinen) und Classic-Kegeln 43 (aus 7 Vereinen) stellen die meisten Sportler.
Das Ergebnis setzt sich nach wie vor aus drei Säulen zusammen. Das Votum der Fachjury geht mit 60 % in die Bewertung ein. Die Publikumsumfragen per Online-Abstimmung und Tippschein der MZ-Printausgabe (nur Originale) machen jeweils 20 % des Ergebnisses aus. Speziell die Online-Abstimmung wurde technisch ausgebaut. Diese läuft wieder auf eigener Plattform und beinhaltet eine Anmeldeprozedur. Die Online-Abstimmung ist geschlossen!
Die Ehrung aller erfolgreichen Sportler sowie die Bekanntgabe der Sieger und Platzierten der MZ-Sportlerumfrage findet im gewohnten Rahmen statt.
Für die Erwachsenen werden die Wahlergebnisse am Freitag, dem 13.03.2020 zum 13. Ball des Sports im cCe Leuna verkündet. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich am 22.03.2020 zur 25. Nachwuchssportlerehrung im Domstadtkino Merseburg.
Als Entscheidungshilfe für das persönliche Voting stellen wir HIER eine Übersicht der Nominierten inklusive der erreichten Erfolge zur Verfügung.

2020 01 01 24 NeujahrslaufBereits im Morgengrauen des Neujahrstages waren auf der Merseburger Klia-Platte erste Aktivitäten zu verzeichnen. Zu einer Stunde, in der sich die meisten Menschen nach einer langen Feiernacht noch fest in Morpheus’ Armen befanden, sorgte der Bauhof der Stadt Merseburg und das Organisationsteam des KreisSportBundes Saalekreis für perfekte Bedingungen.
Bereits zwei Stunden vor dem Start trafen die ersten Läuferinnen und Läufer ein. Dies war natürlich bei manchen mit einem gewissen Selbstzweck verbunden, lag doch wieder für 600 Teilnehmende je ein T-Shirt sowie eine Essen- und Getränkemarke bereit. Wer wollte da schon bei solch kostenfreiem Angebot zu kurz kommen. Letztendlich erhielt aber nur einer kein Laufshirt, schrieben sich doch insgesamt 601 Läuferinnen und Läufer in die Startlisten ein und bestätigten die positive Tendenz der Starterzahl. Natürlich waren darunter zahlreiche bekannte Gesichter aus der Laufszene des Saalekreises und unserer Region. Darüber hinaus waren aber auch wieder Laufenthusiasten aus vielen Teilen Deutschlands vertreten. So wurden in den Meldelisten Orte vermerkt wie beispielsweise Rostock, Frankfurt (Main), Erfurt, Dortmund, Weimar, Oberhausen, Berlin, Gera oder Augsburg.
Bei besten äußeren Bedingungen (sonnig, windstill, 2°C) wurde der Läuferpulk von Oberbürgermeister Jens Bühligen und dem Startschuss der Schützengilde Merseburg 1534 e.V. auf die Reise geschickt.
Nach den leistungsorientierten Läuferinnen und Läufern, die wie immer vornweg eilten, ergoss sich das Starterfeld in die Gotthardstraße. Hier zeigten sich die sehr unterschiedlichen Ambitionen der Teilnehmenden. Neben einer breitensportlichen Übermacht von Joggern, Walkern und „Gehern“ waren aber auch sehr gute Mittelstreckler unterwegs.
Am Ende waren die Laufzeiten um einiges von den Streckenrekorden entfernt. So sah man neben bekannten Gesichtern auch einige neue auf dem Podium. Jedoch gab es auf den obersten Treppchen in allen vier Kategorien Premieren zu feiern. Über die 1,7 km der Frauen war Lena Welz (06:47) vom SV 1885 Teutschenthal nicht zu schlagen. Bei den Männern wurde die 10jährige Dominanz des SV Braunsbedra beendet. Toni Litzke vom SV Blau-Weiß Zorbau verbesserte seine Vorjahreszeit um vier Sekunden und gewann in 5:43. Auch auf dem langen Kanten gab es zwei Premieren. Nach vier dritten und einem zweiten Platz in den vergangenen fünf Jahren gelang Constanze Quenzel vom Triathlonclub Merseburg über die 5,1 km endlich der große Wurf, in 21:28. Mit Jascha Timm gewann ein ehemaliger Teutschenthaler Leichtathlet (jetzt LAV Hallensia) die 5,1 km. Im letzten Jahr noch Vierter, reichte ihm eine Verbesserung um 42 Sekunden auf 17:43 zum Sieg.
Bei der Siegerehrung wurden die Leistungen dann auch mit dem entsprechenden Applaus honoriert. Hier übergaben Angela Heimbach (KSB-Präsidentin), Jens Bühligen (Oberbürgermeister Merseburg) und Uwe Stettin (Vorstandsstab Saalesparkasse) Medaillen und Ehrengeschenke. Zudem wurde Ines Hammerl vom TSV Leuna mit einem KSB-Präsent geehrt. Mit ihrer Nummer 2 war die beachtliche Anzahl von 13.000 eingeschriebenen Startern in der Geschichte des Neujahrslaufs erreicht. Aber auch für die Freizeitläufer gab es am Ende etwas zu gewinnen, denn es wurden 24 Tombolapreise unter allen Teilnehmern verlost, welche neben einem kleinen Präsent mit Freikarten für ein HFC Drittligaspiel beschenkt wurden.
Die von zahlreichen Teilnehmenden und Zuschauern gelobte Organisation und Durchführung wäre ohne unsere Partner nicht möglich. Hierfür gilt allen Beteiligten ein herzlicher Dank! Für den perfekten Rahmen sorgten: die PNVG Merseburg-Querfurt mit dem Umkleidebus, die Gaststätte „Zur Gartenlaube“ Merseburg mit der herzhaften Kartoffelsuppe und den heißen Getränken, Moderator Thomas Hartmann mit einer gelungenen Premiere, der Veranstaltungsservice Enke mit der Beschallung, die Schützengilde Merseburg mit einer exzellenten Startzeremonie und die Ersthelfer der DLRG OG Leuna-Merseburg mit vorbildlicher Einsatzbereitschaft. Für Unterstützung bei dieser und zahlreichen anderen Veranstaltungen geht ein weiterer Dank an die Saalesparkasse, die Stadt Merseburg und an MERCO MTW.
Zu guter Letzt geht noch ein ganz herzlicher Dank an Roland Schwarz. Er hat bis zur 23. Auflage, von wenigen Ausnahmen abgesehen, unsere Neujahrsläufe mit Witz, Charme, Eloquenz und Fachwissen moderiert. Für Dich wird es bei uns immer ein Mikrofon geben!
Ergebnisse 1,7 km   –  Ergebnisse 5,1 km  –  Bilder

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Please publish modules in offcanvas position.