• +49 3461 2494364

Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler

2022 05 13 Ehrungsempfang

Am Freitagabend war es endlich wieder soweit. Unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Saalekreises konnten nach zwei Jahren Pause wieder ausgezeichnet werden. Da pandemiebedingt der überwiegende Teil der Meisterschaften im Jahr 2020 und 2021 nicht stattfinden konnte, hatte sich das Präsidium des KreisSportBundes dazu entschlossen, beide Jahre zusammenzulegen und in einem Ehrungsformat durchzuführen. Insgesamt wurden 182 Sportlerinnen und Sportler aus 19 Vereinen des Saalekreises gemeldet, die im Jahr 2020 und 2021 mindestens Landesmeister geworden sind oder in höheren Spielklassen vertreten waren. Bei den Erwachsenen waren es schließlich 108 Sportlerinnen und Sportler, im Kinder- und Jugendbereich 74. Diese Sportler*innen – Erwachsene und Nachwuchsathleten – wurden zum Ehrungsempfang eingeladen, um ihre herausragenden Leistungen in einem entsprechenden Rahmen zu würdigen. Auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft folgten der Einladung der Präsidentin des KreisSportBundes, Angela Heimbach, um die erfolgreichen Sportler*innen zu ehren. Als Ehrengäste konnten u. a. begrüßt werden: Andrej Haufe, Vorsitzender des Kreistages, Kevin Löber, Stabsstellenleiter Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus Landkreis Saalekreis, Uwe Stettin, Gebietsdirektor in der Saalesparkasse sowie Tobias Knoch, Vorstandsvorsitzender des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus waren die Bürgermeister*innen bzw. Vertreter einiger Kommunen des Saalekreises anwesend.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Engagement-Preises für Trainer*in/Übungsleiter*in des KreisSportBundes Saalekreis. Zunächst wurde Heidrun Hefter, die bereits seit vielen Jahren beim BSSV Merseburg aktiv ist, für ihr unermüdliches Engagement im Verein ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Gerd Kriese vom SKC Buna Schkopau geehrt, der mit großen Stolz auf zahlreiche erworbene Titel und Top-Platzierungen als zuständiger Trainer zurückblicken kann.
Bereits zum zweiten Mal wurde der JUNIOR-Engagement-Preis für Trainer*innen verliehen. Diesmal gingen die Auszeichnungen an Andrea Veit vom Polizeisportverein Merseburg und Fabian Knötzsch von der DLRG Ortsgruppe Geiseltalsee Als Übungsleiterin trainiert Andrea Veit mit voller Hingabe die Krabbelgruppe im Alter von 3-6 Jahren und trägt einen großen Anteil an der öffentlichkeitswirksamen Präsentation ihrer Sportart Judo. Fabian Knötzsch unterstützt mit seinem unermüdlichen Einsatz seinen Verein bereits seit vielen Jahren. Seit Januar 2022 ist er nicht mehr „nur“ als Jugendvertreter im Verein tätig, sondern hat den Vereinsvorsitz übernommen. Sichtlich überrascht nahmen beide die Auszeichnungen entgegen.

Darüber hinaus wurde an diesem Abend der Vereinswettbewerb KILOMETERSAMMLER 2.0, der vom 01. bis 09. Januar 2022 stattfand, ausgewertet. Auch bei der zweiten Auflage war das Ziel, den herrschenden Mangel an Bewegung und sozialer Teilhabe mit der Schaffung eines Bewegungsangebotes mit Wettbewerbscharakter entgegenzuwirken. Zahlreiche Sportler*innen aus der Region sind dem Aufruf des KreisSportBundes gefolgt und haben sich an der Aktion beteiligt. Am Ende stand ein beeindruckendes Ergebnis: In nur neun Aktionstagen haben 2.841 Teilnehmende 10.339 Einzelaktivitäten gemeldet. Dabei wurden für 85 Sportvereine aus allen 15 Gemeinden des Saalekreises 88.148 Kilometer gesammelt. Im Rahmen des Ehrungsempfanges wurden nun die aktivsten Vereine ausgezeichnet. Zunächst wurden die zehn Vereine mit der höchsten Teilnehmerzahl geehrt. Mit 309 Teilnehmenden belegte die Sportvereinigung Großgräfendorf den ersten Platz. Gefolgt vom SV Braunsbedra und dem SV 1885 Teutschenthal. Anschließend erhielten die drei Vereine mit der höchsten Aktivierungsrate eine Auszeichnung. Dabei konnte die Hochschulsportgemeinschaft Merseburg mit einer beachtlichen Aktivierungsrate von 175% den ersten Platz erreichen. Gefolgt vom Alberstedter Sportverein 1920 und dem SV 90 Gimritz.

Sportlich umrahmt wurde der Ehrungsempfang vom Tanzstudio Leuna-Merseburg, Tanzgruppe Merseburg-Meuschau und TanzArt. Für die Förderung und Unterstützung geht ein ausdrücklicher Dank an den Landkreis Saalekreis, die Saalesparkasse, die Stadtwerke Merseburg und den Lions Club Merseburg.

Minikids© im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

MAXIKIDS im Saalekreis

Maxikids120Hier stehen die 7 bis 14jährigen Kinder und Jugendlichen im Fokus. Das Projekt soll dem Bewegungsmangel und dem daraus resultierenden Übergewicht entgegenwirken. Ziel ist die Vermittlung einer gesundheitsorientierten Lebensgestaltung.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Please publish modules in offcanvas position.