• +49 3461 2494364

Würdigung des ehrenamtlichen Engagements

2022 05 07 Tag des Ehrenamtes

Ehrenamt und freiwilliges Engagement sind für den organisierten Sport im Saalekreis von großer Bedeutung. Ohne die zahlreichen ehrenamtlich Engagierten wäre das Sporttreiben in den 258 Vereinen im Saalekreis undenkbar. Es ist uns daher besonders wichtig, dieses Engagement entsprechend zu würdigen. Aus diesem Grund hatte der KreisSportBund Saalekreis e.V. zum Tag des Ehrenamtes am 06.05.2022 nach Peißen eingeladen. Im Vorfeld hatte der KSB seine Vereine aufgerufen, Ehrenamtliche für diese Auszeichnung vorzuschlagen. Erfreulicherweise konnten alle eingereichten Ehrungsvorschläge berücksichtigt werden, so dass insgesamt 39 Sportfreundinnen und Sportfreunde aus dem Jahr 2020 und 2021 eine Einladung erhielten. In einem feierlichen Rahmen würdigten KSB-Vizepräsident Andreas Günther und Dezernentin für Gesundheit, Soziales und Bildung des Landkreises Annett Hellwig das herausragende Engagement und übergaben neben KSB-Ehrengeschenken und LSB-Ehrennadeln auch drei Ehrenmedaillen des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt.

Eine dieser hohen Auszeichnungen wurde Martin Deparade von der VSG Saaletal Wettin verliehen. Seit 1960 ist Sportfreund Deparade C-Übungsleiter im Turnen und leitet seit 1969 mit seiner bereits damals erworbenen B-Lizenz die Leichtathletik in Wettin. Seit der Gründung der Volkssportgemeinschaft im Jahr 1983 ist Martin Deparade aktives Mitglied, Übungs- und Abteilungsleiter. Gemeinsam mit anderen Läuferinnen und Läufern organisiert er nicht nur Laufveranstaltungen auf Stadt- und Kreisebene, sondern nimmt auch noch selbst in und außerhalb von Sachsen-Anhalt an Läufen teil. Aufgrund der über 60 Jahre langen ehrenamtlichen Tätigkeit ist es mehr als verdient, sein Engagement mit der LSB-Ehrenmedaille zu würdigen.

Die zweite Ehrenmedaille wurde an Heinz Pohl von der Landsportgemeinschaft Kütten e.V. verliehen. Seit 1971 engagiert sich Sportfreund Pohl ehrenamtlich und sieht seine Aufgabe darin, die Menschen für den Sport zu begeistern. Bis 1990 war er bei der BSG Lokomotive Halle in der Sektion Fußball als Übungsleiter der 1. Männermannschaft, Mannschaftsleiter und später als 2. Vorsitzender des Vereins tätig. Seit 1996 ist Sportfreund Pohl mit zweijähriger Unterbrechung Vorsitzender und bereits über zehn Jahre Übungsleiter in der Abteilung Fußball der LSG Kütten e.V. Darüber hinaus setzt er sich für die Integration durch Sport ein. Seit 2016 ist die LSG Kütten Stützpunktverein des Bundesprogramms „Integration durch Sport“. Diese Gründe sind Anlass genug, um Heinz Pohl mit der Ehrenmedaille des LSB auszuzeichnen.

Dritter im Bunde ist Sportfreund Günter Titus vom SV Branderoda. Bereits seit über 50 Jahren engagiert er sich für den Sport. Er war nicht nur selbst aktiver Kegler, sondern seit 1978 Vorsitzender des Branderodaer Sportvereins. Nach seiner 18jährigen Kegel-Laufbahn in der Männermannschaft, profitierten die Kegeldamen von seinem Können und erzielten mit ihm als Übungsleiter zahlreiche sportliche Erfolge. Als Mitglied des Gemeinderats bzw. Ortsbürgermeister Branderodas, setzte er sich mit viel „Geduld und Spucke“ dafür ein, einen ehemaligen Schafstall nach der Wende zur Sporthalle mit Sanitär- und Umkleidebereich umzubauen. Dank seinem hohen Engagement besitzt der kleine Ort Branderoda ein vielfältiges Spiel- und Bewegungsangebot. Für sein unermüdliches Wirken wurde Günter Titus die Ehrenmedaille verliehen, die zweithöchste Auszeichnung des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt.

Der Tag des Ehrenamtes ist eine gute Gelegenheit, um uns bei allen Ehrenamtlichen für ihr langjähriges Engagement im Sport zu bedanken! Bleibt weiter am Ball!

Minikids© im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

MAXIKIDS im Saalekreis

Maxikids120Hier stehen die 7 bis 14jährigen Kinder und Jugendlichen im Fokus. Das Projekt soll dem Bewegungsmangel und dem daraus resultierenden Übergewicht entgegenwirken. Ziel ist die Vermittlung einer gesundheitsorientierten Lebensgestaltung.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Please publish modules in offcanvas position.