• +49 3461 2494364

Schlüsselübergabe in der Harry-Kaßler-Sporthalle Frankleben

2021 05 29 Schluessel FranklebenDer Sport gehört zum Ort! Getreu diesem Motto errichtete die Stadt Braunsbedra mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt den Ersatzneubau einer Zweifeldsporthalle als Domizil des SV Friesen Frankleben. Das 3,4 Mio. Euro teure Bauwerk, das zu 50 % vom Land gefördert wurde, steht kurz vor der Nutzungsfreigabe. Zur symbolischen Schlüsselübergabe an den Verein fand sich am 29.05.2021 hoher Besuch ein. Der Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Dr. Reiner Haseloff, ließ es sich nicht nehmen, nach Frankleben zu kommen und er brachte auch seinen Amtskollegen aus Nordrhein-Westfalen Armin Laschet mit. Im Beisein des Landrates des Saalekreises Hartmut Handschak, des Stadtratsvorsitzenden der Stadt Braunsbedra Sven Czekalla, des Ortsbürgermeisters von Frankleben Günter Küster und der Präsidentin des KreisSportBundes Saalekreis Angela Heimbach konnte der Vorsitzende des SV Friesen Frankleben Jürgen Pohle den symbolischen Schlüssel für die neue Sportanlage von Bürgermeister Steffen Schmitz in Empfang nehmen. Nach Abschluss letzter Restarbeiten kann in Kürze nach 6jähriger Unterbrechung in Frankleben wieder Sport getrieben, insbesondere Handball gespielt werden.

„Der Sport verbindet die Gesellschaft und ist eine wichtige Voraussetzung für einen lebenswerten ländlichen Raum. Den Sport vor Ort zu halten ist eine Aufgabe, der sich das Land Sachsen-Anhalt gern stellt. Wir unterstützen unsere aktiven Kommunen bei der Schaffung der dazu notwendigen Voraussetzungen. Dem SV-Friesen Frankleben gratuliere ich zu dieser schönen Heimstätte und wünsche ihm viele sportliche Erfolge!“ so Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.

Bürgermeister Steffen Schmitz äußerte: „Dass wir in Frankleben eine solche Halle bauen und so dieser Handballhochburg ein neues Heim schaffen konnten, ist eine große Leistung, an der neben der lokalen Politik, dem Sport auch unser Land mitgewirkt haben. Es ist wichtig, die kleinen Orte nicht zu vergessen und auch hier die Voraussetzungen des Zusammenlebens der Menschen zu erhalten, dafür ist der Sport unabdingbar.“

„Der Erhalt der Lebensqualität besonders in den kleinen Orten ist eine Antriebsfeder der Politik der Stadt Braunsbedra. Wenn wir uns als attraktiver Wohnstandort etablieren können, ist das eine gute Basis, den Strukturwandel zu meistern und die gesellschaftlichen Wunden, die unsere Region in den letzten Jahrzehnten erleiden musste, zu heilen.“ hob Stadtratsvorsitzender Sven Czekalla hervor.

Der Vereinsvorsitzende Jürgen Pohle nahm den Schlüssel freudig entgegen: „Wir sind dankbar und glücklich über diese neue Halle. Unsere Mitglieder mussten in den letzten Jahren viel aufopfern, um ihrem Sport nachgehen zu können. Umso mehr freuen sich alle darauf, dass die Vereinsgeschichte in Frankleben nach über 130 Jahren weitergeschrieben werden kann und die Handballtradition weiterlebt.“

Auf dem Kubak-Foto von links: Angela Heimbach (Präsidentin KreisSportBund Saalekreis), Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident Sachsen-Anhalt), Steffen Schmitz (Bürgermeister Braunsbedra), Jürgen Pohle (Vorsitzender SV Friesen Frankleben), Günter Küster (Ortsbürgermeister Frankleben), Armin Laschet (Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen), Sven Czekalla (Stadtratsvorsitzender Braunsbedra)

(Quelle: Stadt Braunsbedra / SV Friesen Frankleben)

Minikids© im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

MAXIKIDS im Saalekreis

Maxikids120Hier stehen die 7 bis 14jährigen Kinder und Jugendlichen im Fokus. Das Projekt soll dem Bewegungsmangel und dem daraus resultierenden Übergewicht entgegenwirken. Ziel ist die Vermittlung einer gesundheitsorientierten Lebensgestaltung.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Please publish modules in offcanvas position.