Sportjugend Saalekreis im Schneegestöber

2019 12 01 SportgalaZum ersten Dezembersonntag stellt die Sportjugend immer ein besonderes Highlight auf die Beine: die Sportgala. Seit nun mehr 20 Jahren präsentieren Vereine aus der Region ihr Können in sportlichen, künstlerischen oder humorvollen Beiträgen vor einem breiten Publikum aus Ehrengästen, Vertretern aus Sport, Politik und Wirtschaft sowie Verwandten und Freunden. Passend zum meteorologischen Winterbeginn stand die zweistündige Unterhaltungsshow in diesem Jahr unter dem Motto „Schneegestöber“.
Punkt 15.00 Uhr startete die Sportgala in der Jahrhunderthalle Spergau mit einem schnarchenden Weihnachtsmann, der in seinem Schaukelstuhl tief und fest schlief. Dank seiner fleißigen Wichtel, die ihn später weckten und beim Bestücken des Schlittens mit den Geschenken halfen, konnte er sich jedoch noch rechtzeitig auf den Weg machen, um die Gaben zu verteilen.
Den zahlreichen Zuschauern wurde an diesem Nachmittag jedoch mehr als ein gestresster Weihnachtsmann geboten. Durchs Programm führte wie gewohnt Roland Schwarz, indem er mit Charme und Witz die Auftritte der Showgruppen moderierte. Die rund 260 Teilnehmer*Innen aus 16 Sportvereinen des Saalekreises und Umgebung zeigten einem bunten Mix aus Akrobatik, Karate, Kunstrad, Tanz, Turnen und Voltigieren. Von dieser sportlichen Vielfalt überzeugten sich neben den vielen Familienmitgliedern und Sportinteressierten auch eine Menge Ehrengäste. Zum einen folgten zwei Vizepräsidenten des LandesSportBund Sachsen-Anhalt, Axel Schmidt und Dirk Meyer der Einladung des KreisSportBundes Saalekreis. Aus der Politik waren die Bundestagsabgeordneten Torsten Schweiger und Dieter Stier sowie die Mitglieder des Landtages, Dr. Verena Späthe und Frank Bommersbach anwesend. Nicht fehlen durften ebenso die beiden größten Förderer des Sports im Saalekreis: der Leiter des Vorstandsstabes der Saalesparkasse, Uwe Stettin, sowie der Landrat, Hartmut Handschak mit weiteren Vertretern des Landkreisen. Auf der Ehrentribüne nahmen zudem ausgewählte Vereinsfunktionäre, welche im Vorfeld der Sportgala angesichts des Internationalen Tag des Ehrenamtes ausgezeichnet wurden, Platz. Bei einem Empfang inkl. Mittagessen im Hotel & Restaurant "Zur Linde" in Spergau erhielten die Ehrenamtlichen für ihr Engagement die LSB-Ehrennadel in Bronze, Silber oder Gold sowie eine Eintrittskarte zur 20. Sportgala in der benachbarten Jahrhunderthalle.
Nach 17 Showauftritten, welche mit tosendem Applaus gewürdigt wurden, saß der Weihnachtsmann geschafft aber zufrieden und glücklich wieder auf seinem Schaukelstuhl. Jetzt hatten er und die Kinder nur noch einen Wunsch: Schnee! Frau Holle erfüllte natürlich den Traum einer weißen Weihnacht, in dem sie wie es das Motto wollte ein kleines Schneegestöber im Saal auslöste. Dann hielt es niemand mehr auf den Rängen. Mit einem gemeinsamen Abschlusstanz mit allen Teilnehmer*Innen zu „Merry Christmas Everyone“ von Shakin’ Stevens endete die Jubiläumsshow in der Schneebedeckten Jahrhunderthalle Spergau.
Wir danken allen mitwirkenden Vereinen für deren Auftritte:
- Tanzgruppen von Merseburg-Meuschau, Mücheln, dem Tanzstudio Leuna/Merseburg, TanzArt, Carneval Club Obhausen, Tanzzauber des SV 1916 Beuna, den Tanzteufeln der HuSG Union Hohenweiden sowie den Streetdancern des TSV 1910 Niemberg
- Turnern und Akrobaten von SV Friesen Frankleben, TSG Gymnasium Querfurt, SG Spergau und dem TSV Großkorbetha
- Rhythmischen Sportgymnastinnen des SV Halle
- Voltigierern des Reitvereins „St. Hubertus“ Merseburg
- Kunstradfahrern des VfH Mücheln 1951
- Karatekämpfern des SV Geiseltal Mücheln.
Zudem gilt ein großer Dank allen Akteuren hinter den Kulissen: Kommunale Dienstleistungsgesellschaft Spergau, BOE. Veranstaltungstechnik Halle, Geiseltalevent. Veranstaltungsservice, den Bühnenhelfern der SG Spergau sowie dem Sportjugend-Vorstand, welche alle samt für das Gelingen der Show notwendig sind.
[BILDER der Sportgala]

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Please publish modules in offcanvas position.