Merseburger Stadtstadion steht Kopf

2019 06 05 Kita SF MerseburgDer KSB Saalekreis e.V. lud traditionell alle Kindereinrichtungen am Mittwochnachmittag (05.06.2019) zu seinem Kita-Sportfest ein. Bereits zum 10. Mal organisierte dieser die Veranstaltung für Vorschulkinder, welche sich im Laufen, Springen und Werfen messen können.
Bei den vorausgesagten Temperaturen über 30 Grad stand das Telefon in der KSB-Geschäftsstelle in den Tagen zuvor nicht still. Entweder war es einer der 20 angemeldeten Kitas oder die Freiwillige Feuerwehr Merseburg. Während einige Kitas wissen wollten, ob das Sportfest bei dem Wetter stattfinden wird, teilten andere ihre Nichtteilnahme wegen krankgeschriebener Erzieher und besorgter Eltern bzw. fehlender Kinder mit. Da eine Absage für die Organisatoren nicht in Frage kam, wurde kurzfristig nach Möglichkeiten einer Abkühlung gesucht. Dank der Freiwilligen Feuerwehr und des Merseburger Wasserversorgers konnten Fontänen aufgestellt werden. Die MIDEWA sorgte zudem mit ihrer Wasserbar für reichlich trinkbares Leitungswasser zum Nulltarif. Und wer dann noch nicht genug hatte, erfrischte sich beim Imbiss des GEISELTALevent mit einer kalten Fassbrause.
Letztlich wagten sich insgesamt 160 Vorschulkinder aus 15 Kindereinrichtungen (von angemeldeten 265 Kindern aus 20 Kitas) an diesen Nachmittag ins Merseburger Stadtstadion. Trotz der Hitze zeigten die 5-7jährigen ihr sportliches Können und erreichten erstaunliche Weiten bzw. Zeiten. Davon überzeugten sich auch einige Ehrengäste. Zur Eröffnung begrüßte die KSB-Präsidentin, Angela Heimbach, die Vertreter der Stadt Merseburg, Thomas Nemson (Sportamtsleiter) und Iris Brakopp (Sachbearbeiterin Kindereinrichtungen), die Bürgermeister aus Braunsbedra, Steffen Schmitz, und Torsten Ringling aus Schkopau sowie Petra Sauerbier vom Landkreis (Referat Wirtschaftsförderung, Bereich Kultur und Sport). Des Weiteren ließ es sich Tino Grund als Gebietsdirektor der Saalesparkasse nicht nehmen das Sportfest zu besuchen. Als größter Förderer des Sports im Saalekreis stattete das Geldinstitut alle Platzierten der drei Einzeldisziplinen mit Sachpreisen aus.
Doch nicht nur die besten Mädchen und Jungen erhielten für ihre Leistung im 30m Sprint, Schlussweitsprung und Ballwurf eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille; an diesem Nachmittag sollten alle Teilnehmer Sieger sein, sodass es wieder für jeden eine Teilnehmerurkunde und –medaille gab. Wer die sportlichste oder zumindest die schnellste Kita im Landkreis war, zeigte sich dann in der Abschluss-Pendelstaffel. Hier traten jeweils acht Kinder pro Einrichtung an, um eine Hindernis- bzw. Flachstrecke von jeweils 30m zurückzulegen. Unter tosendem Applaus und Anfeuerungen des Publikums wurden die Kids nun nochmals zu Höchstleistungen angespornt. Am Ende jubelte die Kita „Unterm Regenbogen“ aus Merseburg, welche den Staffellauf in 57 Sekunden absolvierte und freute sich erstmals über den Gewinn des Wanderpokals. Diesen hatte die Kita „Kuschelbär“ aus Raßnitz als Staffelsieger 2018 symbolisch zum Stadioneinmarsch aller Kitas um 14.00 Uhr freigeben. Als Titelverteidiger waren es die Kuschelbären, die das 10. Kita-Sportfest mit dem Einlauf der Fahnenträger und dem Entzünden des olympischen Feuers eröffneten. Mit selbstgebastelten Namensschildern stolzierten die Vorschulkinder der 15 Kindertagesstätten ins Stadion ein und präsentierten sich dem Publikum aus Eltern, Großeltern und Freunden. Nach einer kurzen Erwärmung durch den Landesturnverband Sachsen-Anhalt e.V. ging es anschließend für alle an die fünf Spiel- und Sportstationen.
Der KreisSportBund Saalekreis e.V. dankt neben den Sponsoren (Saalesparkasse, AOK Gesundheitskasse, MIDEWA) vor allem auch allen fleißigen Helfern (Sportjugend Saalekreis, Schüler/innen der Dürer-Sekundarschule Merseburg sowie Kampfrichter unserer Leichtathletik-Vereine) und der Freiwilligen Feuerwehr Merseburg für ihre Unterstützung, ohne die das Sportfest nicht in diesem Maße durchzuführen gewesen wäre.
Folgende Kitas waren dabei: Kita "Flax und Krümel", Kita "Anne Frank", Kita "Spatzennest", Kita "Unterm Regenbogen", Kita "Feldmäuse", Kita "Knirpsenland", Kita "Am Weinberg", Integrative Kindertagesstätte "Kinderland", Kita Meuschau, Kita "Buratino" (alle aus Merseburg), Kita "Kuschelbär" (aus Schkopau), Kita "Seepferdchen" und Kita "Mäuseland" (aus Braunsbedra), Integrative Kindertagesstätte "Sonnenkäfer" (aus Querfurt), Kindertagesstätte "Sonnenblick" (aus Goethestadt Bad Lauchstädt)

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.