Olympiahelden coachen Breitensportler beim Sportabzeichen

2019 06 13 Vorbericht SportabzeichemtagDer KSB Saalekreis und der LSB Sachsen-Anhalt erwarten am morgigen 14. Juni ab 8 Uhr im Stadtstadion Merseburg rund 2.000 aktive Sportlerinnen und Sportler, davon rund 1.700 aus Schulen zum 150. Event in der Geschichte der Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Schirmherr der Veranstaltung ist Marathon-Doppel-Olympiasieger Waldemar Cierpinski. Mit Bobsport-Doppel-Olympiasieger Thorsten Margis aus Halle und dem ehemaligen Weltklasse-Zehnkämpfer Frank Busemann ist weitere Sportprominenz zur Unterstützung der Breitensportler am Start.
Bereits ab 8 Uhr morgens werden im Stadtstadion und in der Schwimmhalle Merseburg Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Um 9 Uhr steht dann die offizielle Eröffnung mit Angela Heimbach, Präsidentin des KSB Saalekreis und Andreas Silbersack auf dem Programm, der gleich in dreifacher Funktion in Merseburg vor Ort ist: Als Präsident des LSB Sachsen-Anhalt, als DOSB-Vizepräsident Breitensport und Sportentwicklung sowie als Vizepräsident von Special Olympics Deutschland.
Wie man sich richtig aufwärmt zeigen im Anschluss auf der Bühne die Botschafter der Nationalen Förderer des Deutschen Sportabzeichens: „Dienstältester" ist kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann. Der frühere Weltklasse-Zehnkämpfer ist 2019 schon im elften Jahr mit der Sportabzeichen-Tour unterwegs. Speakerin und Moderatorin Miriam Höller kommt als Botschafterin für Ernsting's family nach Merseburg und zum ersten Mal überhaupt ist Bobsportler Thorsten Margis als Botschafter für die Sparkassen-Finanzgruppe im Einsatz. Als Anschieber im Zweier- und Viererbob hatte er mit Pilot Francesco Friedrich bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang gleich zwei Mal Gold geholt.
Am Nachmittag sind dann von 14 Uhr bis 18 Uhr alle eingeladen, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Als zusätzlichen Anreiz haben die Organisatoren für den 14. Juni den Wettbewerb „Team Fit" ausgerufen. Familien, Freunde, Nachbarn oder Kollegen können als Viererteam antreten, mindestens zwei von ihnen müssen 18 Jahre oder älter sein. Jeder von ihnen muss jeweils eine Prüfung in den Sportabzeichen-Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination ablegen. Zusatzpunkte können die Teams im 30-Meter-Vierer-Ski-Sprint sammeln. Zu gewinnen gibt es attraktive Gutscheine.
Neben den Sportabzeichen-Prüfstationen laden eine Hindernisbahn, Hüpfburgen, das Tapping Board und die Wurfwand der Sparkassen-Finanzgruppe und der Ernsting's family-Parcours zum Spielen und Spaß haben ein. Der LSB präsentiert seine Projekte „Menschlichkeit und Toleranz im Sport" (MuT) und „Stark" und auch die Polizei und die DLRG stellen ihre Arbeit vor.
Im Rahmen der Initiative „Engagement macht stark!" unterstützt die Sportabzeichen-Tour 2019 die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements" und würdigt bei allen Tourstopps besonders engagierte Ehrenamtliche. In Merseburg wird die Vorsitzende der Sportjugend Silvana Günther geehrt, die in ihrer Freizeit außerdem eine Kindergruppe im Fußball trainiert und sich seit vielen Jahren als Kampfrichterin und Helferin für das Deutsche Sportabzeichen einsetzt.

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.