12. Frauensporttag des SSV Rabe 90

2019 01 05 FST SSV RabeAm Samstag, dem 5. Januar war es doch wieder so weit: Der SSV Rabe 90 hatte wieder zu seinem Fitnesstag in die Sporträumlichkeiten der Hochschule Merseburg eingeladen. Man kann nun doch schon fast von einer Tradition sprechen, es war immerhin das 12. Mal!
Es waren wieder zwei Referentinnen anwesend und etwa 60 Frauen und Mädchen kamen zum aktiven Sporttreiben. Der Ablauf wurde gegenüber den vergangenen Jahren geringfügig geändert, die Workshops wurden gestrafft, so dass alle am Nachmittag wieder bei Ihren Freunden oder Familien sein konnten. Das Durchschnittsalter ist wie immer über 50, aber es wird auch den Jüngeren schweißtreibender Sport angeboten. Die Smoveys hatten es uns noch einmal - nach dem Erfolg vom letzten Jahr - angetan, ein sehr interessantes und viel verwendbares Sportgerät. Und da es in den üblichen Sportgruppen eher weniger vorhanden ist, war dieses Angebot wieder sehr gut und hat allen gefallen. Aber auch Flexibar und kleine Softbälle können sehr aktivierend auf alle möglichen Muskelbereiche wirken. Mit Happy Dance wurde der Bewegungsfreude aller Beteiligten entsprochen.
Es hat wohl allen gefallen, so war die abschließende Meinung. Gern würden wohl die meisten im nächsten Jahr wiederkommen. Mal sehen, was sich der SSV Rabe 90 einfallen lassen wird.
Text und Bild: Gisa-Christel Bradler, Vorsitzende SSV Rabe 90

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.