Offener Brief zum Sportstättenbetrieb in Merseburg

2018 01 31 Sport muss bezahlbar bleibenDer angedachte Sparkurs der Stadt Merseburg sorgt seit geraumer Zeit für erheblichen Diskussionsbedarf. Für große Verunsicherung der Merseburger Sportvereinen sind nun die neusten Sparpläne der Stadt verantwortlich. Ganz konkret geht es um ein Positionspapier der Verwaltung und der Stadtratsfraktionen, in dem mehr als zwei Dutzend Einsparvorschläge aufgelistet sind. Im Punkt 23 heißt es: „Alle nicht für den Schulsport erforderlichen Sportstätten werden den Nutzern zur Übernahme in eigene Bewirtschaftungsverantwortung (Kauf/Erbbaupacht) angeboten und bei Ablehnung durch diese zum 31.12.2019 geschlossen.“
Hier sieht sich der KreisSportBund Saalekreis e.V. in der Pflicht Stellung zu beziehen – OFFENER BRIEF

 

 

 

 

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.